freeVoice Headset Blog

Erfahren Sie im freeVoice Headset Blog alles Wissenswerte über den Einsatz, die Vorteile, Technologie und Ergonomie von Headsets. freeVoice vereint Schweizer Spitzendesign mit neuster Technologie, höchstem Komfort zu moderaten Preisen. 

Bereit für All-IP? Bald ist Schluss mit ISDN

by Stefan Tabord on 21.12.2017 08:48:40

Bald ist es soweit und die Deutsche Telekom wechselt auf All-IP. Um rechtzeitig fertig zu sein, stellt die sie momentan 60'000 Anschlüsse pro Woche um. Falls Sie noch nicht umgestellt haben, sagen wir Ihnen in diesem Beitrag, was das für Sie bedeutet.

shutterstock_680117332.jpg

Der Beginn der Winterzeit erinnert auch an das Ende von ISDN. Die Deutsche Telekom will 2018 auf All-IP umstellen und arbeitet mit Höchstgeschwindigkeit, damit alle Anschlüsse rechtzeitig auf das Internet-Protocol umgestellt werden können. Pro Woche werden momentan 60'000 Anschlüsse umgestellt.

Das müssen Sie zur Umstellung auf All-IP wissen. Jetzt Whitepaper kostenlos herunterladen: 
Whitepaper downloaden

 

Wer also jetzt noch mit ISDN arbeitet, sollte sich beeilen. Oder den Anbieter wechseln. Vodafone verspricht zum Beispiel eine Übergangszeit von ISDN bis 2022. Aber schlussendlich werden alle Netzbetreiber auf die neue Technologie umstellen.

Das ist auch nicht weiter erstaunlich. Denn die 20-jährige ISDN-Erfolgsgeschichte schaut im Vergleich zum jungen IP ziemlich verstaubt und alt aus. Mit den neuen Möglichkeiten des Internets kann die alte Technologie einfach nicht stand halten. So können zum Beispiel die Möglichkeiten von Unified Communications erst richtig mit All-IP genutzt werden.

20 Millionen ISDN-Anschlüsse mussten und müssen deshalb allein in Deutschland auf umgepolt werden. Die Technologie betrifft aber auch den Rest der Welt. Denn neben der überholten Technologie, werden auch immer weniger Ersatzteile für ISDN hergestellt. Das bedeutet, dass nicht nur aufgrund von niedrigeren Infrastrukturpreisen umgestellt wird, sondern auch aufgrund von Schwierigkeiten der Inbetriebhaltung.

Was bedeutet das für Sie?

Telefonieren Sie noch über ISDN? Dann ist es Zeit, sich mit All-IP auseinanderzusetzen. Der Umstieg sollte eigentlich keine grösseren Probleme verursachen. Und normalerweise werden Sie von Ihrem Netzbetreiber frühzeitig und detailliert über die Umstellung informiert. Liest man sich durch Foren und Berichte, hört man immer wieder, dass Endkunden zum Teil nicht mal mitbekommen haben, wie die Umstellung vonstatten ging.

Wenn Sie eine TK-Anlage im Haus haben, die älter als fünf Jahre ist, können allerdings Probleme auftauchen. Oft wird es hier schwierig, mit einem Router oder einem Gateway den Systemwechsel zu vollziehen. Gerade die grösseren Hersteller verkauften in den letzten Jahren allerdings Hybrid-Anlagen, die relativ einfach umzustellen sind. Wer sich einen neue Anlage anschaffen muss, sollte sich unbedingt auch über Möglichkeiten einer Cloud-Lösung informieren. Viele Experten sehen in dieser Lösung die Zukunft der geschäftlichen Telefonie.

Alarmanlagen, alte Kassensysteme oder Lifttelefone können ebenfalls zu Problemen führen, denn diese Leitungen müssen auf das Mobilfunknetz umgestellt werden. Vergessen Sie deshalb nicht, dass nicht nur Ihr Telefonanschluss vom Wechsel betroffen ist. Erstellen Sie am besten eine detaillierte Liste mit allen Geräten, die bisher an die ISDN-Leitung angeschlossen waren und informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter über die Möglichkeiten.

Gerade für Unternehmen bedeutet die Umstellung etwas zusätzlichen Aufwand. Deshalb bereits schwarz zu malen, wäre allerdings übertrieben. Denn All-IP bringt Ihnen etliche Vorteile. Nicht nur die Kosten werden in vielen Betrieben sinken auch die Verwaltung wird einfacher – ob es nun um Angestellte in Ihrem Büro handelt oder Mitarbeitende, die von zu Hause arbeiten oder sogar Angestellte, die bei einer anderen Niederlassung angestellt sind.

Zudem verspricht die Bündelung aller Kommunikationswege in einem Netz grosses Einsparpotenzial. Manchmal bringt eine neue Technik nicht nur Vorteile und manchmal funktioniert auch nicht alles auf Anhieb so, wie gewünscht. Das kann vorkommen. Im Netz finden Sie viele Hilfestellungen, wenn es um den IP-basierten Telefonanschluss geht. Auch auf der Website der Telekom findet man ausführliche Informationen und Anleitungen zum Thema. Alle Gründe, wieso Sie sich auf die Umstellung freuen dürfen, können Sie übrigens hier nachlesen.